Münzstr in der Altstadt von Goslar bei der Ferienwohnung / Harz Rabenklippe / Harz / Ferienwohnung der Rammelsberg bei Goslar Brusttuch in der Altstadt von Goslar / Harz Radauer Wasserfall / Harz
 Ferienwohnung in Goslar 
Rundgang | Film zum Dom | Fotos
Empfehlungen | Veranstaltungen

Rundgang durch Goslar

Unsere Ferienwohnung befindet sich exponiert in der Altstadt von Goslar. So können die Wege sehr kurz gehalten oder beliebig ausgebaut werden.

Sie treten aus der Haustür und sehen das Kaiserhaus, heute als Kaiserpfalz bezeichnet. Es ist der wichtigste Bau in Goslar. Ohne ihn gäbe es den Ort Goslar nicht so, wie er sich heute präsentieren kann. Denn hier wurde ab 1000 n.Chr. für zwei Jahrhunderte deutsche Geschichte geschrieben. Den Weg hinauf werden Sie jetzt oder später auch ohne Beschreibung finden.

Sehr kleiner Rundgang ( ca. 1km )

Für den sehr kleinen Rundgang wenden Sie sich nach rechts, bergabwärts und sehen schon den markanten Giebel des Großen Heiligen Kreuzes. Es war das erste weltliche Armenhaus in Goslar. Heute wird hier sehr unterschiedliches Kunsthandwerk angeboten und finden diverse veranstaltungen statt.
Einige Meter weiter steht die Marktkirche ( Sankt Cosmas und Damian ), die größte Kirche Goslars. Allein in der Altstadt stehen noch vier weitere Kirchen und viele Kapellen aus alter Zeit. Sie und einige außerhalb der Stadtmauern befindlichen Sakralbauten fügen sich zu einem großen Kreuz zusammen. Die Marktkirche ist tagsüber geöffnet und zeigt häufig eine Ausstellung. Wenn man den Nordturm besteigt, bietet sich ein beeindruckender Blick auf die Altstadt.
Wenn Sie sich mit dem Rücken zwischen die Türme stellen, sehen Sie direkt vor sich das Brusttuch. Die Besonderheit diese Bürgerhauses ist in seinem dreieckigen Grundriss begründet. Es war seinerzeit eine außerordentliche Herausforderung an die Zimmerleute, das „wachsende“ Dach zu bauen. Betrachtenswert sind auch die Fresken der Balken – Stichwort Butterhanne!
Von hier aus, in gleicher Richtung, sieht man auf die mächtige Giebelfront des Hauses der ehemaligen Bäckergilde.
Vor der Marktkirche führt nach rechts der Marktkirchhof direkt zum Marktplatz. Er ist das Zentrum der alten Stadt. Sie betreten ihn zwischen dem Rathaus zur linken und dem Kaiserworth zur rechten Seite. Das Rathaus dient noch seiner ursprünglichen Bestimmung. Hier lohnt die Besichtigung des Huldigungssaales, der über die Außentreppe zu erreichen ist. Das heutige Hotel Kaiserworth war ursprünglich das Gildehaus der Gewandschneider (= Fernhandelskaufleute). Sie prägten, als einflussreichste Gemeinschaft, über lange Zeit das Leben in Goslar. In der Mitte des Marktplatzes steht der Marktbrunnen. Er symbolisiert mit dem goldenen Adler die städtische Macht gegenüber dem Kaiser und der Kirche.
In dem im Hintergrund stehenden, großen, mit Schiefer behangenem Haus befand sich in junger Vergangenheit das Bergamt. Vier mal täglich – um 9:00, 12:00, 13:00, 17:00 – spielt in seinem Giebel ein Glockenspiel die traditionellen Bergmannslieder. Zur Musik ziehen Figuren vorbei, die die Geschichte des Goslarer Bergbaus zeigen.
Vor diesem Haus biegen Sie nach rechts in die Domstraße ein und erreichen bald die Brücke über das Flüsschen "Abzucht". Es ist nicht die Gose, die durch Goslar fließt, obgleich der Ort nach diesem Fluss benannt wurde. Die Gose mündet noch vor den Stadtmauern in die Abzucht.
Wenn Sie an der Abzucht flussaufwärts gehen, kommen Sie an den beiden Museumsgebäuden, mit einem auf dem Vorplatz stehendem Modell von Goslar, vorbei und überqueren wieder eine Brücke.
Hier steht die einzige, von ehemals sieben, erhaltene Mühle. Sie diene zuletzt als Lohmühle den Gerbern.
Nach weiteren 50m flussaufwärts stehen sie wieder schräg gegenüber dem Großen Heiligen Kreuz. Sie überqueren wieder die Königsbrücke in Richtung Domvorhalle und gehen noch einige Schritte bergauf zur Ferienwohnung.

Dieser kleine Rundgang führte weder an der Stadtmauer, dem Breiten Tor, den Wallanlagen, dem Zwinger vorbei, noch in die untere oder obere Altstadt. Das Bergwerksmuseum Rammelsberg liegt etwas ausserhalb der Altstadt.

Für weitere Informationen und Fotos verweisen wir gerne auf die Harz-Seiten.


Top

Der Film zum ehemaligen Goslarer Dom im Pfalzbezik

Der Dom stand auf einem Teil des heutigen Kaiserpfalz-Parkplatz. Der Grundriss dieser Stiftskirche "St. Simon und Judas" ist auf dem Parkplatz mit einer dunklen Pflasterung wiedergegeben.

Der virtuelle Rundgang wurde 2000 in der TU CLZ von Herrn Henning Balck erstellt.

Der Domklipp im Vollformat


Top

Fotos

Goslar : Rathaus mit Huldigungssaal

Goslar : Rathaus mit Huldigungssaal

Goslar : Kaiserpfalz vor dem Herzberg
Kaiserpfalz vor dem Herzberg
Goslar : Großes Heiliges Kreuz
Großes Heiliges Kreuz
Goslar : Marktkirche (St. Cosmas und Damian)
Marktkirche (St. Cosmas und Damian)
Goslar : Die Butterhanne am Brusttuch
Die Butterhanne am Brusttuch
Goslar : Marktbrunnen mit Adler
Marktbrunnen mit goldenem Adler
Goslar : Glockenspiel mit Figurenzug
Glockenspiel mit Figurenzug
Goslar : Rathaus mit Huldigungssaal
Rathaus mit Huldigungssaal
Goslar : ehemaliges Gildehaus der Bäcker
ehemaliges Gildehaus der Bäcker
Goslar : Abzucht mit Lohmühle
Abzucht mit Lohmühle

Top

Unsere Gäste empfehlen

  • Hermas Friesenstübchen: vom nordischen Frühstück (ab 9:00) bis zum Kuchen mit ostfrisischem Tee auf dem Stövchen.
  • Trüffel : Restaurant und Bistro, mediterrane Küche in stilvoller Räumlichkeit. Außenbereich ohne ansprechende Umgebung. Weiß eingedeckt mit doppelten Besteck.
  • Punjabi : indisches Restaurant , Umfangreiche Karte mit sehr bekömmlichen Speisen.


Top

Veranstaltung in Goslar

Den offiziellen Veranstaltungskalender von Goslar öffnen Sie hier.

 

Regelmäßigige und große Veranstaltungen im Überblick

Regelmäßig Museum
Regelmäßig Mönchehaus
Regelmäßig  
bis 13.2.2011 "Freche Maus" von Uli Stein im Goslarer Museum
8.10.2011 Verleihung des Kaiserrings an Rosemarie Trockel

Top
 
 
 
Unser Ferienwohnung in Braunlage ist auf PlacesOnLine.de bewertet worden.
Waren Sie schon einmal hier?